Blog

PLM- & CAx-Lizenzen: Kauf oder Miete

Die Lizenzierungsmöglichkeiten und Technologien für Software haben sich in den vergangenen Jahren rasant weiterentwickelt und stellen den Käufer vor die Qual der Wahl. Mit diesem Beitrag möchte ich die häufigsten Lizenzierungsmöglichkeiten erläutern und Ihnen so eine bessere Entscheidungsmöglichkeit bieten.
PLM- & CAx-Lizenzen: Kauf oder Miete

PLM- & CAx-Lizenzen: Kauf oder Miete – Welches ist die bessere Option für Ihr Unternehmen?

Die Herausforderungen die COVID-19 in den letzten 15 Monaten mit sich brachte, hat die Industrie rund um den Globus dazu geführt, Geschäftsstrategien anzupassen und Prioritäten neu zu setzen. Bei vielen wurde der Fokus auf Sicherheit (von Mitarbeitern und Kunden) und Cashflow ausgerichtet.

So müssen Mitarbeiter ihren Arbeitsalltag seither im Homeoffice erledigen und werden in der Post-COVID-19-Zeit in Wellen (oder auch gar nicht) an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. Hybride Arbeitsumgebungen sind gefragt. Die Priorisierung der digitalen Flexibilität hat deshalb auch im «neuen Normal» eine hohe Priorität.

Auch die Unternehmens-Anforderungen an IT und Software haben sich bei Ausbruch der Pandemie über Nacht geändert. So müssen sich Unternehmen entscheiden, welche digitalen Technologien mit welchem Lizenzierungsmodell am besten zu den Bedürfnissen des «virtuellen Arbeitsalltags» und zur Bereitstellung von Unternehmensleistungen passen.

Die Softwarelizenzierungen für die Produktentwicklung haben sich in den vergangenen Jahren rasant weiterentwickelt. Wir bewegen uns immer mehr Richtung einer Subscription-Ökonomie. Netflix und Spotify haben es vorgemacht. Mit dem neuen Geschäftsmodell der Streamingdienste haben sich Softwareabonnements etabliert. Dieses Lizenz-Modell hat auch bei den Herstellern von komplexen Software-Anwendungen Einzug gehalten. Unterstützt durch den Trend bei Software-as-a-Service (SaaS) sind Abonnements auch für Produktentwicklungs-Lösungen in der Industrie üblich geworden.

Für die fertigende Industrie werden heute Lösungen für die Produktentwicklung mehrheitlich mit den folgenden Lizenzmodellen (Kauf oder Miete - Perpetual oder Subscription) angeboten:

  • Kauflizenz (Perpetual): Durch die Bezahlung einer Lizenzgebühr wird meist ein zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht der Software erworben. Das Eigentumsrecht ist beim Käufer. Die Software kann auf unbegrenzte Zeit genutzt werden. Die Anfangsinvestition ist höher als beim Abonnement. Bei langfristiger Nutzung der Software sind die Gesamtkosten damit/somit tiefer. Das Release Management kann selbst bestimmt werden. Dies ermöglicht Unternehmen mit komplexen Business Application-Landschaften  verbunden mit Geschäftsprozessen eine gewisse Unabhängigkeit von Softwarelieferanten.
  • Abonnement (Subscription): Hierbei wird die Software nicht länger als Produkt, sondern als Dienstleistung verstanden. Der Käufer zahlt für eine bestimmte Nutzungsdauer eine Mietgebühr, wobei das Eigentumsrecht beim Anbieter verbleibt. Nach dem Ende des Abonnements erlischt das Recht zur Benutzung der Software. Tiefe Anschaffungskosten und einfache Planbarkeit des Cash-out. Hohe Flexibilität für Skalierung bei Bedarf, um Kapazitäten schnell anpassen zu können.

 

Welches Bezahlmodell ist für welches Unternehmen passend?

Der Erfolg eines Unternehmens wird bestimmt durch die Produkte und Leistungen, die sie entwickeln. Bei der Entscheidung für ein Lizenzmodell sollte deshalb die Produktentstehung ganzheitlich betrachtet werden. Welche Ressourcen, Prozesse und Technologien sind für ein erfolgreiches Produkt notwendig? Wie sind diese miteinander verbunden und was sind deren Ausprägung im Tagesgeschäft von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Service?

Im Vergleich dieser beiden Softwarelizenzierungsmöglichkeiten zeigen Marktbewegungen in der Schweiz für die produzierende Industrie, dass viele KMUs für Ihre Produktentwicklungslösungen nach wie vor auf das Kaufmodell setzen, sich jedoch bei Bedarf z. B., um kurzfristig von einem erweiterten Lösungsfunktionsumfang zu profitieren oder um Auftragsspitzen abzufedern bei Abonnements bedienen.

Aufgrund der geringeren Einstiegsinvestition für die Software, der Flexibilität bei steigenden Ansprüchen über die Zeit setzen Startups und junge Unternehmen auf Abonnements.

Unternehmen, die Leistungen im Bereich Engineering anbieten und bei verschiedenen Kunden unterschiedlichste Lösungen über einen definierten Zeitraum einsetzen, hilft die einfache Planbarkeit der Abonnementkosten bereits in der Angebotsphase.

 

Fazit

Datendurchgängigkeit, Skalierungsmöglichkeit, Kosten: Für die typischen Schweizer KMUs in der MEM-Industrie für die Produktentwicklung scheint das Hybridmodell in den meisten Fällen die ideale Lösung zu sein. Welche Option der Software-Nutzung besser ist, muss auf Unternehmensebene entschieden werden. Eine moderne Lösung sollte daher verschiedene Lizenzierungsmöglichkeiten, eine einfache Skalierung und die Anbindung von Umsystemen (Ecosystemen) ermöglichen.

Welche Lizenzierungsmöglichkeit ist Ihre erste Wahl: Kauf oder Miete?

Stehen Sie kurz vor der Einführung einer neuen Software und wünschen einen Austausch? Kontaktieren Sie mich. Ich freue mich auf informative und inspirierende Gespräche:

E-Mail: Thomas.Burkhart[at]cytrus.com
Tel.: +41 (0) 79 129 16 00
LinkedIn: Thomas Burkhart

Letzte News

08.09.2021
On-Demand-Webinar: NX1980 - Die Innovation geht weiter
NX steht für eine schnellere und effizientere Bereitstellung von besseren Produkten. Die Lösung unterstützt alle Aspekte der Produktentwicklung, von der Konzeptentwicklung bis hin zur Konstruktion und Fertigung. Hierfür verfügt NX über integrierte Tools zur Koordinierung einzelner Disziplinen, zum Schutz der Datenintegrität und der Konstruktionsabsicht sowie zur Optimierung des gesamten Entwicklungsprozesses.
27.07.2021
Quick Overview: Kollaboration in der Produktentwicklung
Wie können Sie gewährleisten, dass Ihre verschiedenen Systeme gut zusammenarbeiten, wenn Ihre Konstruktionsteams nicht miteinander verbunden sind? Wie können Teams kollaborativ arbeiten, wenn Probleme identifiziert werden, um diese zu beheben?
22.06.2021
NX 1980 ist verfügbar
NX 1980 ist nun veröffentlicht und steht somit zum Download zur Verfügung. Hier finden Sie alle relevanten Features, Highlights, Informationen zum neuesten Siemens NX-Release.

Kontakt

Ihre im Kontaktformular eingegebenen Daten verwenden wir ausschliesslich für die Beantwortung Ihrer Anfrage. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

CID für NX & Teamcenter Lizenzen
NX und Teamcenter Lizenzen sind immer über eine CID (Composite ID) an den PC/Server gebunden. Laden Sie hier das getcid.exe Utility herunter. Damit können Sie auf dem PC oder dem Server die richtige CID Nummer auslesen. getCID herunterladen

Müllerenstrasse 3
Volketswil, CH
8604 Schweiz